• Stampin' Up!® Produkte & Bastelideen

  • Sammelbestellung: 10.8.

Framelits & Prägeunterlagen – hole mehr aus deiner Big Shot!

Framelits & Prägeunterlagen – hole mehr aus deiner Big Shot!

Framelits & Prägeunterlagen – hole mehr aus deiner Big Shot! 1000 528 stempelboom

Der Titel ist Programm. Darum soll es hier nun also gehen. Denn die Prägeunterlagen bieten sooo viele tolle neue Möglichkeiten, es wäre schade, sie nicht zu nutzen!

Wie oft hatte man schon eine Stanzform in der Hand und dachte sich „Mensch, das jetzt als Prägeform, um einen passenden Hintergrund zu prägen!“? Und oftmals traut man es sich dann nicht weil man Angst hat, was kaputt zu machen.
Also habe ich das mal für dich getestet 😊

Ich gehe hier nicht auf alle verschiedenen Stanzformen ein, sondern wirklich nur, wie Du mit den Platten das beste aus deiner Big Shot raus holst. Probiere einfach aus, welche Form das Ergebnis liefert, das dir am besten zu deinem Projekt gefällt.

die Grundlagen

ANLEITUNG!
Bei den Prägeunterlagen ist eine Anleitung dabei, die ist in vielen Fällen schon ganz gut.
Ich verändere den Aufbau bei der ein oder anderen Technik. Ich kann keine Garantie geben, dass meine Vorschläge bei dir funktionieren. Es liegt immer auch ein bisschen daran, wie deine Maschine eingestellt ist und was für eine Form Du benutzen möchtest. Lies genau und schau dir die Fotos an. Und dann probiere es selbst 🙂

PLATTEN!
Achte darauf, zum prägen immer Acrylplatten zu benutzen, die noch in Ordnung ist. Gerade sollten sie sein, und nicht zerkratzt. Benutze diese Platten am besten nur zum prägen und nimm zum schneiden ein anderes Paar. Du kannst sie ja mit einem Marker, Sticker oder Etikett markieren.

KEINE GEWALT!
Und das wichtigste: Brauchst Du beim prägen mit Framelits sehr viel Kraft, dann ist das nicht richtig. Sofort wieder zurück kurbeln! Kontrolliere nochmal dein Sandwich. Fange lieber mit wenig Druck an und baue Lagen auf, bis Du das Ergebnis hast das Du dir erhoffst.
Du kannst dir ja einen Notizzettel und ein Beispiel zu den Framelits legen, auf dem Du dir notierst, wie das Sandwich aufgebaut sein muss.

Framelits stanzen + prägen

Im Katalog findest Du einige Stanzformen, die mit Präge-Effekt sind. Für diese ist die graue Gummimatte (die dickere) gedacht. Hier wird zuerst wie gewohnt die Form gestanzt. Dann bleibt das Objekt in der Form und wird noch einmal durch die Big Shot gejagt. Damit Form und Papier zusammen bleiben kannst Du gerne ein Stück Washi-Tape oder einen Post-It zum fixieren benutzen.

Frame- & Thinlits-Form prägen

Hier kannst Du gut den Unterschied sehen.
Einmal ganz normal ausgestanzt. Man sieht zwar den Präge-Effekt, aber so 100% zufrieden wäre ich persönlich damit nicht 😉 Und die anderen nach dem stanzen nochmal mit der dicken Gummimatte durchgeleiert.

Empfohlenes Sandwich:

  • die weiße Prägeplatt
  • graue (die dicke) Gummimatte
  • Stanzform + Papier oben
  • Acrylplatte
  • Grundplatte

Um zu sehen, ob beim Sandwich-Bau auch nix verrutscht, kehre ich den in der Anleitung empfohlenen Aufbau einfach um:

Frame- & Thinlits-Form prägen

reine Prägeformen

Es gibt auch Formen, die nur prägen. Schau dir die Formen an, jene welche nur prägen, haben keine Schneidekante.
Ich habe mal 3 Beispiele geprägt:

Frame- & Thinlits-Form prägen

Für mich persönlich ist der Effekt mit Gummimatte zu stark (rechts im Bild), so stark dass die Oberfläche vom Papier einreißt.
So habe ich das Ergebnis links im Bild erreicht:

  • Acrylplatte
  • Prägeform + Papier
  • Acrylplatte
  • 5 Lagen Farbkarton
  • Grundplatte

So wird die Form schön sichtbar, aber der Präge-Effekt ist dezent.

Du kannst auch den Karton benutzten, der beim Designerpapier dabei ist. Einfach ein paar Stücke auf Größe A5 schneiden und mit zu deinen Big Shot-Platten legen. So hast Du immer was zur Hand und kannst die Stärken der Prägungen variieren, wie Du sie gerade brauchst. Alle Platten sind unterschiedlich dick und bereits mit einer zusätzlichen Lage Farbkarton kann sich das Ergebnis ändern.

Hier nochmal ein Foto. Der Effekt ist auf den Fotos nicht gut zu sehen, aber lass dich davon nicht verunsichern. Er ist da und auch sauber.

Frame- & Thinlits-Form prägen

Etwas stärker, aber auch noch schön sauber wird es (bei mir) tatsächlich mit dem Standard-Sandwich für Framelits. Damit habe ich das mittlere Ergebnis erzielt:

  • Acrylplatte
  • Prägeform + Papier
  • Acrylplatte
  • Zwischenplatte
  • Grundplatte

Frame- & Thinlits-Form prägen

Framelits nur prägen

Ja, das geht tatsächlich mit fast allen Frame- & Thinlits. Die schönsten Abdrücke bekommst Du mit einfachen, nicht zu detailreichen Formen. Ich habe hier mal zum Vergleich 2 verschiedene Formen genommen:

Frame- & Thinlits-Form prägen

Wie Du sehen kannst, gab es mit dem Kreis einen tollen sauberen Abdruck. Der Schriftzug dagegen war zuviel für das Papier – es ist gerissen und das sieht nicht wirklich schön aus. Aber manchmal passt es zur Karte. Es kommt eben immer drauf an was genau Du vor hast 🙂

Das Sandwich, mit dem ich das Ergebnis erreicht habe:

  • Acrylplatte
  • Form + Papier
  • graue Gummimatte (die dicke)
  • Acrylplatte
  • Grundplatte

Das Sandwich, was in der Anleitung vorgeschlagen wird, ist bei mir zu dick, drum musste ich abwandeln.
Probiere Du am besten auch erst nach Anleitung und wenn das zu dick ist, mach es wie ich: arbeite mit zusätzlichem Farbkarton, Pappe oder den anderen Platten, bis das Ergebnis erreicht ist das dir zusagt.

Frame- & Thinlits-Form prägen

Wie Du vielleicht bemerkt hast, habe ich bei diesen Tests die blaue Gummimatte (die dünne) gar nicht gebraucht. Aber das heißt nicht dass sie überflüssig ist. Das Set aus Prägeplatte und den beiden Gummimatten hat durchaus einen schlauen Hintergedanken. Denn wie oben erwähnt, ist nicht jede Big Shot gleich – das Prägeunterlagen-Set deckt alle Möglichkeiten ab und kann nach Herzenslust eingesetzt werden – je nachdem welches Ergebnis Du dir für dein Projekt wünscht.

Und das war es auch schon zu dem Thema 🙂
Wenn es dir geholfen hat, Du die Tipps weiter empfehlen möchtest oder sie einfach nur für später bei Pinterest speichern möchtest, dann würde ich mich freuen, wenn Du diesen Blogeintrag bei Pinterest speicherst:

Frame- & Thinlits-Form prägen

Du kannst auch hier unten den Pinterest-Button benutzen 👇
Ganz herzlichen Dank für deinen Besuch und viel Spaß beim ausprobieren! 😘

Nadine

Servus! Ich bin Nadine. DDR-Kind der 80er & lebe mit meinem Mann in einer kleinen Gemeinde zwischen dem Thüringer Wald und Oberfranken. Ich freue mich, dass du mich auf meiner Webseite besuchst! Mehr über mich »

Nadine

Hinterlasse eine Antwort

Mit dem Absenden erklärst Du dich damit einverstanden, dass alle Angaben gespeichert werden. Veröffentlicht werden der angegebene (Spitz-)Name, falls angegeben deine Webseite und der Kommentar. Kommentare werden geprüft, es besteht kein Anspruch auf eine Veröffentlichung. Mehr Infos in meinen Datenschutzhinweisen.